Springe zum Inhalt

Fremdsprachen

Bundeswettbewerb Fremdsprachen

Der Wettbewerb wird seit 1979 veranstaltet und hat circa 7.000 Einzelteilnehmerinnen und -teilnehmer und mehr als 1.000 Gruppen. Schirmherr ist der Bundespräsident.

Welche Zielsetzung hat der Wettbewerb?
Schülerinnen und Schüler zur verstärkten Beschäftigung mit fremden Sprachen anzuregen; Schülerinnen und Schüler mit guten Fremdsprachenkenntnissen für ihre Leistungen auszuzeichnen; dazu zu ermutigen, auch weniger verbreitete Fremdsprachen zu erlernen.

Wer kann teilnehmen?
Schüler und Schülerinnen an allgemeinbildenden und berufsbildenden Schulen und Auszubildende in Betrieben. Teilnahme von Gruppen nur aus Klassen 5 bis 10 und im Auszubildendenwettbewerb.

Wie alt muss man sein?
Gruppenwettbewerb: Klasse 5 bis 10. Einzelwettbewerbe: EW1 Klasse 8 bis 11, EW2 Klasse 8 bis 10, EW3 (Mehrsprachenwettbewerb) Klasse 10 bis 12. Gruppenwettbewerb für Auszubildende (Team Beruf): bis 25 Jahre.

Welche Aufgaben werden gestellt?
Gruppenwettbewerb: Bearbeitung eines Themas mit mündlichen und schriftlichen Teilen.
Einzelwettbewerb: Bearbeitung von mehreren Prüfungsteilen in mündlicher und schriftlicher Form an einem „Wettbewerbstag“.
Mehrsprachenwettbewerb: Nachweis von mündlichen und schriftlichen Fertigkeiten in mindestens zwei Fremdsprachen in vier Runden.
Auszubildendenwettbewerb: wie Gruppenwettbewerb.

Wie ist der Ablauf?
Bestehend aus: Gruppenwettbewerb, Einzelwettbewerb und Preisverleihung
Mehrsprachenwettbewerb: Qualifizierung in vier Stufen: 1. mündliche Hausaufgabe, 2. Klausur an zentralen Orten, 3. Hausarbeit, 4. Diskussionsrunde; Preisverleihung im direkten Anschluss an die Endrunde.
Gruppenwettbewerb für Auszubildende: Einreichung der Arbeiten und Preisverleihung 

Welche Preise und Anerkennungen gibt es?
Geldpreise, Urkunden, Buchpreise, Sonderpreise, Sprachkurse, Auslandsaufenthalte. Die Bundessiegerinnen und sieger im Mehrsprachenwettbewerb werden in die Förderung der Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen.

Wer finanziert und fördert den Wettbewerb?
Bundesministerium für Bildung und Forschung, Stifterverband für die deutsche Wissenschaft, Kultusministerien der Länder.

Wer organisiert den Wettbewerb?
Bundeswettbewerb Fremdsprachen
Kortrijker Straße.1, 53177 Bonn
Telefon: (0228) 95915-30
Fax: (0228) 95915-19
E-Mail: info@bundeswettbewerb-fremdsprachen.de

————————————-