Springe zum Inhalt

Geschichte

Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Der Wettbewerb wurde 1973 von Bundespräsident Gustav Heinemann und Kurt A. Körber gegründet. An 21 Ausschreibungen haben bislang insgesamt ca. 20.000 Jugendliche teilgenommen. Schirmherr ist der Bundespräsident.


Welche Zielsetzungen hat der Wettbewerb?

Jugendliche sollen durch selbstständiges, forschendes Lernen die Geschichte des eigenen Lebensumfeldes entdecken. Die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit soll zu einem besseren Verständnis der Gegenwart und zu eigenem demokratischen Engagement führen.


Wer kann teilnehmen?

Schülerinnen und Schüler aller Schularten, Auszubildende, Studierende, Wehr- oder Ersatzdienstleistende, allein oder in Gruppen.

Wie alt muss man sein?
Jünger als 21 Jahre.

Welche Aufgaben werden gestellt?
Die jeweilige Aufgabenstellung (bisher z. B. „Alltag im Nationalsozialismus“ oder „Umwelt hat Geschichte“) wird im Geschichtsmagazin „SPUREN SUCHEN“ und im Internet ausgeschrieben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickeln zum Rahmenthema eigene lokalhistorische Projekte. Dabei wählen sie auch ihre Methoden selbst aus (z. B. Archivarbeit oder Zeitzeugenbefragung). Die Ergebnisse können schriftlich, als Film, Hörspiel, CDROM, Ausstellung o. Ä. präsentiert werden.

Wann und wie wird der Wettbewerb durchgeführt und wann etwa werden die Preise verliehen?
Der Wettbewerb wird im Zweijahresrhythmus durchgeführt, immer vom 1. September eines geraden Jahres bis zum darauffolgenden 28. Februar. Zum 1. September erscheint „SPUREN SUCHEN“ mit der Aufgabenstellung und vielen Informationen zum Thema. Fachlehrerinnen und lehrer werden bereits vorher (im April) informiert.

Welche Preise und Anerkennungen gibt es?
Preise im Gesamtwert von über 250.000 Euro, 350 Geldpreise zwischen 2.000 Euro und 100 Euro, Teilnahmemöglichkeit an einem Akademieprogramm mit mehrtägigen Veranstaltungen im Inund Ausland, Schulpreise, Tutorenpreise, individuelle Urkunden. Die Spitzenpreisträgerinnen und träger haben die Chance zur Teilnahme an einem Auswahlseminar der Studienstiftung des deutschen Volkes.

Wer organisiert und fördert den Wettbewerb?
Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten
Kehrwieder 12, 20457 Hamburg
Telefon: (040) 808192-145
Fax: (040) 808192-302
E-Mail: gw@koerber-stiftung.de

—————————————————————————————————————–
Quelle: Bundesministerium für Bildung und Forschung, Begabte Kinder finden und fördern. Ein Ratgeber für Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer. Bonn, Berlin 2010, S. 89ff.